Meine Hobbys

Durch den Kinofilm “Wargames/Kriegsspiele”, bei dem ein Junge durch ein vermeintliches Spiel fast einen nuklearen Krieg verursacht hätte, habe ich den ersten Eindruck gewonnen, was Computer so alles können und wollte das auch können. Kurze Zeit später im Rahmen einer Fortbildung im kaufmännischen Bereich kam ich dann zum ersten mal mit eine PC-Tastatur in Berührung. Weitere Jahre später hatte ich die erste Maschine, noch einen 286er mit gerade mal 640 KB Arbeitsspeicher und einer 30 MB-Festplatte. Jaja, sowas hat wirklich mal funktioniert. Heute baue ich meine Maschinen selber zusammen, indem ich anfangs erst mal ein Buch über den Aufbau eines PCs und den Austausch diverse Teile gekauft und anschliessend 2mal komplett durchgelesen habe (mehr als 500 Seiten). Dann traute ich mich an die erste Hardware ran (Austausch der Grafikkarte). Da ich aber nie immer nur wissen wollte, wie ich ein Betriebssystem oder Anwenungsprogramm bediene, sondern wie diese auch funktionieren und aufgebaut sind und warum das so ist, kann ich heute auch die komplette Software (Betriebsystem inklusive aller Treiber sowie sämtliche Anwendungen) installieren. Dieser Wissensdrang machte dann auch vor verschiedenen Netzwerktypen nicht halt (LAN, Internet) und hatte mich auch an ein Serverbetriebssystem herangetraut. Dagegen ist ein Peer to Peer-Netzwerk, wie zum Beispiel mit 2 WindowsXP-Rechner sehr einfach. Als ich dann meine erste Digicam hatte, kam dann noch Fotobearbeitung und Videoschnitt hinzu. Aber auch DVD-Filme, Radfahren und Schwimmen gehören ebenfalls zu meinen Hobbys. Es muss ja nicht immer die Flimmerkiste oder der Computer sein, oder? Aber es macht auch ziemlich viel Spass, die Fotos und Videos ins Portal hochzuladen und dann für Freunde, Bekannte und Familie freizugeben und auch von anderen Usern entsprechende Kommentare zu erhalten.
 

.

Kleiner Film von mir.
 
03787